Aktuell

Mundipharma im Zeichen des Welt Asthma Tages

Der 5. Mai ist Welt Asthma Tag – die „Global Initiative for Asthma“ kurz GINA, initiiert bereits seit 17 Jahren den Welt Asthma Tag. Im Rahmen von Veranstaltungen und Aktionen wird weltweit auf die Erkrankung Asthma bronchiale hingewiesen, informiert und aufgeklärt.

Bei Mundipharma ist man mit dem Thema Atemwegserkrankungen vertraut und so ist es naheliegend, dass dieser Tag auch betriebsintern einen hohen Stellenwert hat. Betriebliche Gesundheitsvorsorge wird bei Mundipharma generell groß geschrieben und am 5. Mai dreht sich alles um die Lunge!

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung erfahren interessierte Mitarbeiter Details zum Thema Vorsorge, Diagnose und Behandlung von Asthma bronchiale.

Darüber hinaus wird allen Mitarbeitern die Möglichkeit geboten rasch und unkompliziert an einem Lungenfunktionstest (Spirometrie) teilzunehmen.

Mann beim LungenfunktionstestDie Spirometrie ist die gängigste Methode zum Messen und Aufzeichnen der Lungenfunktion und zur Diagnose verschiedener Lungen- und
Atemwegserkrankungen. Sie gibt Aufschluss über das Vorliegen einer Atemflussbehinderung sowie über die Veränderung des Lungenvolumens.

Wie man das macht: Über ein Mundstück-Schlauch-System wird in ein Messgerät ein- und ausgeatmet, die Spirometrie ist völlig schmerz- und risikofrei. Die
Auswertung erfolgt dann über einen an das Messgerät angeschlossenen Computer.

Asthma bronchiale ernst nehmen

Asthma ist die Folge einer anhaltenden Entzündung der Atemwege. Die Atemwege reagieren überempfindlich auf verschiedene Reize und sind teilweise verengt. Zu den typischen Beschwerden zählen anfallsartige Atemnot, die vor allem nachts oder in den frühen Morgenstunden auftritt, pfeifende Geräusche beim Atmen, ein Engegefühl in der Brust sowie Husten.

Gibt es Auslöser für Asthma die man meiden kann? Rauchen sollte jedenfalls vermieden werden, da es Asthmaanfälle auslösen kann und generell die Asthma-Kontrolle erschwert. Falls man über bestimmte Stoffe auf die man allergisch reagiert Bescheid weiß, so sollten diese ebenfalls gemieden werden.

Behandlung von Asthma bronchiale

Grundlage der Behandlung von Asthma ist die Behandlung der Entzündung, daher kommt es zum Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten. Wenn das Asthma damit nicht ausreichend kontrolliert werden kann, kommen weitere Wirkstoffe zum Einsatz, die die Atemwege erweitern und so vor einer Atemnot schützen.

Leiden Sie unter Asthma bronchiale?

Unter www.mundipharma.at/asthma-alltagstipps/ finden Sie Tipps, die Ihren Alltag erleichtern.